Verarbeitung

BÜFA Thermoplastic Composites GmbH & Co. KG

Thermoformen

Es gibt viele verschiedene Methoden zum Umformen im Bereich des Thermoformens, beispielsweise mit Hilfe von Vakuum, Druckluft oder einer hydraulischen Presse. Für diese Verfahren unterscheidet man das eingesetzte, häufig faserverstärkte Material wie folgt: Dünnere Halbzeuge werden als Folien bezeichnet, ab ca. 1,5 mm heißen sie Platten.

Zuerst erwärmt man die Folie einseitig oder beidseitig (je nach Verfahren) in einer Aufwärmstation mit einem Heizstrahler. Dadurch wird die Folie weich und in der Stachelführung leicht auseinandergezogen, um das Durchhängen zu verhindern. Mit Hilfe eines Spannrahmens wird die erwärmte Folie festgehalten. Beim Thermoformen mit einer hydraulischen Heizpresse fährt die Folie anschließend in ein Presswerkzeug mit einem Positiv- sowie Negativstempel und wird in die jeweilige Form gepresst. Dann wird die Komponente entformt und abgekühlt. Als letztes bearbeitet man das fertige Werkstück final beispielsweise mittels einer Stanze um Löcher hinzuzufügen.

Die anderen Methoden wie zum Beispiel das Vakuumverfahren verlaufen ähnlich, außer dass der Umformprozess mittels eines Vakuums die Folie in die gewünschte Form zieht.

 

Das Verfahren des Thermoformen

Außerdem bieten wir Ihnen unsere Unterstützung von der Konzepterstellung über die Werkzeugherstellung bis hin zur Produktion an. Sie benötigen weitere Informationen? Dann kontaktieren Sie uns einfach per Mail oder rufen Sie an.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Florian Jansen
Stubbenweg 40
26125 Oldenburg
Telefon: +49 441 9317-908
E-Mail schreiben

NEWSLETTER-ANMELDUNG

Aktuelle Themen rund um unser Unternehmen und unsere Produkte